| Startseite | Aktuelles | Anerkennung von Sprachen als Studienleistung
     
 
 
 
zur Webseite der Tudias

Anerkennung von Sprachen als Studienleistung

1. Grundsätzliche Regelungen

Die Vergabe von Leistungspunkten richtet sich nach dem in der Modulbeschreibung/ Studienordnung angegebenen Workload.

Für Einzelkurse werden keine Leistungspunkte ausgewiesen. Bei Bedarf kann der Workload des Kurses auf den Teilnahmescheinen angegeben werden.


Die Anerkennung der Sprachleistungen erfolgt grundsätzlich durch das Prüfungsamt des jeweiligen Studiengangs.


Sprachabschlüsse können nur dann als Studienleistungen anerkannt werden, wenn sie über dem im Schulabgangszeugnis ersichtlichen Niveau in der jeweiligen Sprache liegen

2. Einstieg über Einstufungstests

Einstufungstests zur Eingruppierung sind möglich.Wird dabei ein niedrigeres Sprachniveau als das Schulniveau erreicht, kann der entsprechende (niedrigere) Kurs genutzt werden, um verschüttete Kenntnisse im Rahmen der für jeden Studierenden kostenfreien 10 SWS aufzufrischen. Dies kann jedoch nicht als Studienleistung anerkannt werden.

Ausnahmen:
- außerhalb der Schulausbildung erworbene Sprachkenntnisse
- ausländische Teilzeitstudierende (Abschluss im Ausland): Hier ist ein Einstieg über Einstufungstests auch für Sprachleistungen als Studienleistungen (s. unten) möglich.

3. Übersicht anerkennungswürdiger Prüfungsleistungen

siehe "Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinien zur studienbegleitenden und integrierten Fremdsprachenausbildung an der TU Dresden " ,
Punkt 2.9.

I

 
Webdesign: www.tyclipso.net | CMS: www.myty.de